Kleinverlag

Zur Ver­le­ge­rin wur­de ich durch mei­ne Schreib­work­shops. Die dort ent­ste­hen­den­Tex­te sind ein­fach zu schön, um nur einem aus­ge­wähl­ten Kreis an Inter­es­sier­ten vor­ge­stellt zu wer­den. So begab ich mich auf die Suche nach For­ma­ten, wie die Tex­te über den klei­nen Kreis der Workshopteilnehmer*innen hin­aus bekannt gemacht wer­den kön­nen, ohne dass die Teilnehmer*innen die Kon­trol­le und das Copy­right an ihren Tex­ten ver­lie­ren.

So fing ich an, Büch­lein zu pla­nen und dru­cken zu las­sen: Kalei­do­skop, Füll­horn und Pot­pour­ri sind im Farb­druck erschie­nen. Die Bücher im DinA5-For­mat beinhal­ten Tex­te ver­schie­de­ner Autor*innen. Sie zei­gen auch, wie unter­schied­lich die jewei­li­gen Künstler*innen  an  Schreib­auf­ga­ben her­an­ge­hen. Die Gewin­ne aus die­sen Büchern spen­den wir der Eltern­in­itia­ti­ve Intern 3 der Hau­ner­schen Kin­der­kli­nik in Mün­chen.

Das neu­es­te Büch­lein “Ein Geschenk” ist im Taschen­buch­for­mat (14x19 cm) erschie­nen und ent­hält aus­schließ­lich Tex­te von mir. Die Gestal­tung über­nahm die Münch­ner Gra­fi­ke­rin Irm­gard Voigt.

Eben­falls in Zusam­men­ar­beit mit Irm­gard Voigt ent­stand kürz­lich ein lite­ra­ri­scher Advents­ka­len­der.

Alle Wer­ke sind über mich zu bezie­hen und auch im Heim­stet­tener Bücher­wurm, im Klei­der­ca­fe in Kirch­heim , im Buch­la­den Kirch­heim , beim Tausch­kreis KITT,  sowie bei unse­ren Ver­an­stal­tun­gen.