Jetzt anmelden!

Neben den monat­lich statt­fin­den­den Übungs­aben­den bie­te ich regel­mä­ßig auch ent­span­nen­de Urlaubs-und Wochen­end-Schrei­b­­wor­k­­shops für Erwach­se­ne und Jugend­li­che an. Anmel­den kön­nen Sie sich jetzt für das Wochen­en­de Bio­gra­fi­sche Blitz­lich­ter (Juni 2024) im Klos­ter Ober­schö­nen­feld bei Augsburg.

Zeichen setzen: Keine Gewalt gegen Frauen!

Seit Coro­na ist die Gewalt gegen Frau­en (ras­sis­ti­sche, sexu­el­le, kör­per­li­che, emo­tio­na­le, finan­zi­el­le …) wie­der ange­stie­gen. Das kann dar­an lie­gen, dass sich immer mehr Frau­en trau­en, sich zu outen. Es gehört näm­lich Mut dazu, Scham und Schuld zu über­win­den. Opfer glau­ben noch immer, schuld an der Gewalt der Täter zu sein. Wenn wir uns aber öffentlich… 

Herzlich Willkommen

Man muss nicht in der Brat­pfan­ne gele­gen haben, um über ein Schnit­zel zu schrei­ben”  (Maxim Gor­ki) Doch viel­leicht kön­nen Sie sich vor­stel­len, wie sich so ein Stück Fleisch fühlt, wenn es im hei­ßen Fett zuckt, um der Hit­ze des Pfan­nen­bo­dens zu ent­kom­men? Dann schrei­ben Sie doch ein Thea­ter­stück, in dem ein Stück Fleisch eine wichtige… 

Zeichen setzen!

Online-Aus­­­bil­­dung zur/m zer­ti­fi­zier­ten Schreib­coach bzw. Schreibtherapeut*in Weil Schrei­ben Spaß macht und Coa­chings und The­ra­pien unter­stützt Ter­mi­ne: Basis-For­t­­bil­d­ing drei Kurs­mo­du­le an Wochen­en­den. Zei­ten: Frei­tag Abend: 19:00 bis 21.00, Sams­tag: 10:00 bis 18:00 Sonn­tag: 09:00 bis 17:00 Beginn: 19. April 2024 Inhalt: Sonn­tag Abend: Modul: 19. bis inkl. 21. 04.2024 Modul: 24. bis inkl. 26.05.2024 Modul: 02. bis inkl.… 

Herausfordernde Zeiten …

… brau­chen neue Ideen, neue Wege, neue Lösun­gen. Krea­ti­ves Schrei­ben hilft, belas­ten­de Gefüh­le aus­zu­drü­cken, neue Sicht­wei­sen zu ent­wi­ckeln und Chan­cen zu rea­li­sie­ren. Die Teil­nah­me an mei­nen Schreib­work­shops “Kirch­hei­mer Schreiba­bend”, genannt ist jetzt auf Hybrid­ba­sis: Wer live dabei sein will, kommt per­sön­lich. Die ande­ren schal­ten sich per Video dazu. Die ers­ten zwei Abend sind als Schnup­per­stun­den kostenfrei.… 

Was haben Freud, Fromm und Adler gemein?

Ja, sie sind Psy­cho­ana­lys­ten, die Wesent­li­ches zum Ver­ständ­nis psy­chi­scher Erkran­kun­gen bei­getra­gen haben. Sie waren aber auch Psy­cho­the­ra­peu­ten, die Ihre Patient*innen und Klient*innen dazu ange­hal­ten haben, sich schrei­bend der Welt mit­zu­tei­len. Sig­mund Freuds Traum­ta­ge­bü­cher haben sogar eine neue Kunst­be­we­gung aus­ge­löst: den Sur­rea­lis­mus. Auch die Idee des intui­ti­ven Schrei­bens und des auto­ma­ti­schen Schrei­bens wur­zelt in sei­ner Metho­de des…