Ein roter Faden – in meinem Leben?

Der Starn­ber­ger See ist mit sei­nen 25 Kilo­me­ter Län­ge Deutsch­lands fünft­grö­ßer See. Im S‑Bahn Bereich Mün­chens gele­gen, ist an sei­nem Süd­ufer den­noch nichts von der Hek­tik der Stadt zu spü­ren. Die süd­lich gele­ge­ne Berg­ket­te grüßt majes­tä­tisch. Und manch­mal erha­schen wir einen Blick auf Bay­erns Hei­li­gen Berg mit dem Klos­ter Andechs auf sei­ner Spit­ze. In dieser… 

Ride and write goes Cataluna

6 Tage Schrei­ben in den Pyre­nä­en: inten­siv – indi­vi­du­ell – dörf­lich – leben­dig – erfri­schend! Spa­ni­en! Vom Mitt­woch, 2. Novem­ber 2022 bis Diens­tag 8. Novem­ber 2022 erfor­schen wir dies­mal unge­wöhn­li­che Begeg­nun­gen und außer­ge­wöhn­li­che Erfah­run­gen. Wir beschäf­ti­gen uns mit Mythen und Sagen. Und tau­chen in die Welt der Geis­ter ein. Schrei­ben! ist Medi­zin – für die Seele:… 

Zeichen setzen!

Online-Aus­­­bil­­dung zur/m zer­ti­fi­zier­ten Schreib­coach bzw. Schreibtherapeut*in Weil Schrei­ben Spaß macht und Coa­chings und The­ra­pien unter­stützt Ter­mi­ne: Vier Wochen­en­den, – auf Wunsch – mit abschlie­ßen­der prak­ti­scher und theo­re­ti­scher Prü­fung.  Zei­ten: Frei­tag Abend: 19:00 bis 21.00, Sams­tag: 10:00 bis 18:00 Sonn­tag: 09:00 bis 17:00 Beginn: Okto­ber 2022 Inhalt: Ers­tes Wochen­en­de: Krea­ti­vi­täts­tech­ni­ken und ihre hei­len­de Wir­kung, Poe­sie­t­he­ra­pie und SelbsterfahrungZweites… 

Herausfordernde Zeiten …

… brau­chen neue Ideen, neue Wege, neue Lösun­gen. Krea­ti­ves Schrei­ben hilft, Schwie­rig­kei­ten zu über­win­den, belas­ten­de Gefüh­le aus­zu­drü­cken und sein Leben aus einem fri­schen, manch­mal sogar, lie­be­vol­le­ren Blick­win­kel zu betrach­ten.  Daher bie­te ich jetzt die Teil­nah­me an mei­nen fort­lau­fen­den Schreib­work­shops “Kirch­hei­mer Schreiba­bend” auf online-Basis an. Die ers­ten zwei Teil­nah­men sind als Schnup­per­stun­den kos­ten­frei. Danach gel­ten die… 

Was haben Freud, Fromm und Adler gemein?

Ja, sie sind Psy­cho­ana­lys­ten, die Wesent­li­ches zum Ver­ständ­nis psy­chi­scher Erkran­kun­gen bei­getra­gen haben. Sie waren aber auch Psy­cho­the­ra­peu­ten, die Ihre Patient*innen und Klient*innen dazu ange­hal­ten haben, sich schrei­bend der Welt mit­zu­tei­len. Sig­mund Freuds Traum­ta­ge­bü­cher haben sogar eine neue Kunst­be­we­gung aus­ge­löst: den Sur­rea­lis­mus. Auch die Idee des intui­ti­ven Schrei­bens und des auto­ma­ti­schen Schrei­bens wur­zelt in sei­ner Metho­de des… 

Herzlich Willkommen

Man muss nicht in der Brat­pfan­ne gele­gen haben, um über ein Schnit­zel zu schrei­ben”  (Maxim Gor­ki) Doch viel­leicht kön­nen Sie sich vor­stel­len, wie sich so ein Stück Fleisch fühlt, wenn es im hei­ßen Fett zuckt, um der Hit­ze des Pfan­nen­bo­dens zu ent­kom­men? Dann schrei­ben Sie doch ein Thea­ter­stück, in dem ein Stück Fleisch eine wichtige…